Vision 2040 gesucht

06/
03
2018
Dialogwerkstatt
06.03.2018 00:00

Worum geht es?
Auf dem „RAW“ Gelände in Friedrichshain-Kreuzberg soll ein nachhaltiges, vernetztes und heterogenes Stadtquartier entstehen. Hierfür initiiert das Bezirksamt in Kooperation mit allen beteiligten Akteuren ein öffentliches Dialogverfahren von Januar bis Juli 2018. Drei öffentliche Dialog- und Planungs­werkstätten bieten für alle Interessierten die Möglichkeit, Nutzungsideen und räumliche Vorstellungen für das künftige Quartier gemeinsam zu entwickeln und am begehbaren
Modell zu konkretisieren.

Hintergrund
Das Gelände des ehemaligen Reichsbahn-Ausbesserungs- Werkes (RAW) erstreckt sich von der Warschauer Brücke bis zur Modersohnbrücke und ist einer der wenigen großen
Entwicklungsstandorte innerhalb des S-Bahnrings. Stadtweit bekannt ist der Standort vor allem durch die soziokulturellen Nutzungen und die Angebote der Sport-, Freizeit- und
Clubszene. Große Bereiche des Geländes liegen jedoch schon lange brach und sind ungenutzt. Angesichts seiner zentralen Lage und Größe stellen sich für die künftige Entwicklung
des Standortes spannende Fragen. Wohin kann und soll sich der Standort entwickeln? Welche Wechselwirkung gibt es
mit dem Kiez und der Stadt Berlin? Wie können bestehende Nutzungen langfristig integriert werden? Was muss und kann das Quartier in Zukunft leisten?

Dialogverfahren mit feed back-Option
Als interessierte/r Bürger*in, Anwohner*in oder Stadtakteur*in sind Sie jetzt dazu eingeladen, an der Zukunft des RAW
Geländes aktiv mitzuwirken. In drei öffentlichen Dialogwerkstätten haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen direkt einzubringen und zu baulichen Vorschlägen feed back zu geben.

Zurück zu den Events
Hast du ein Anliegen?
Schreib uns hier.
Filmen am R.A.W.-Gelände?
Foto-/Drehgenehmigung
Wir beantragen folgende Foto-/Drehgenehmigung für Aufnahmen auf dem R.A.W.-Gelände:
Wir erstellen: *
Inhalt des Shootings
Zu filmende Gebäude/Flächen
Sonstiges